Beratungskonzept der Waldschule Hatten

Im Erlass „Einsatz und Weiterbildung von Beratungslehrern“ vom 08. April 2004 wird die Erstellung eines Beratungskonzepts für Schulen vorgegeben, in dessen Rahmen nicht nur die Arbeit der Beratungslehrkräfte, sondern auch die Aufgaben der anderen an der Beratung Beteiligten in der Schule beschrieben werden sollen.
Die Schule steht zurzeit vor großen Entwicklungsaufgaben; sie muss sich nicht nur auf neue Schulstrukturen, sondern auch auf veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Schülerpersönlichkeiten einstellen. Gleichzeitig muss sie versuchen, die Unterrichts- und Erziehungsarbeit qualitativ zu verbessern. Auf diesem Wege zur Qualitätsgestaltung brauchen die Schulen ein System von Beratung und professioneller Unterstützung.

Start typing and press Enter to search