Absprache der Sek I Schulen-Verfahren bei Omikron

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

 

zur Info:

 

Heute fand eine schnelle, unkomplizierte und partnerschaftliche Kommunikation zwischen den Schulleitern der SEK I Schulen im Landkreis statt (Ganderkesee, Bookholzberg, Harpstedt, Ahlhorn, Wildeshausen, Hude).

 

Alle Schulen werden sich unserem Handlungskonzept (Verfahren bei Infektionen mit Omikron) anschließen, so dass wir einheitlich verfahren, allerdings haben wir die Zahl gemeinsam auf das Versetzen ins Distanzlernen bei 4 Infektionen pro Klasse abgesenkt. Eine Unterscheidung zwischen Schnell- oder PCR-Test und geimpft und ungeimpft wird nicht gemacht.

 

Das Konzept ist angepasst, siehe Anhang.

 

 

Herzliche Grüße aus der Waldschule

Wichtige Informationen zur Weiterarbeit der Waldschule

Liebe Eltern,

 

nun ist es soweit und die Verantwortung der Schulorganisation in der Pandemie wird vollständig an die einzelnen Schulen vor Ort übertragen.

Das heißt, wir entscheiden hier vor Ort ab jetzt für jede Klasse je nach Ausfall- und Infektionslage bei Kindern und Kollegen über Distanzunterricht, etc.

 

Lesen Sie dazu bitte den anhängenden Ministerbrief und den Handlungsrahmen.

 

Da uns diese Verfügung zu Ad-hoc-Maßnahmen zwingen wird (schon jetzt ist das Infektionsgeschehen an der Waldschule mehr als dynamisch), ist folgender Weg vorgesehen:

 

  • Da wir in der Verwaltung/Schulleitung den schnellsten und umfänglichen Überblick über die Lage haben, werden wir entsprechende Handlungsvorschläge für betroffene Klassen erarbeiten.
  • Wir informieren daraufhin unverzüglich den PR,  die Klassenlehrkräfte und die Klassensprecher und besprechen kurz den geplanten Weg.
  • Nach der gemeinsamen Entscheidung (z.B. Distanzunterricht, Aussetzung Ganztag, etc.) werden die Elternvertreter durch die Klassenlehrer über die Organisation der nächsten Tage informiert.

 

Um Ihnen das Procedere nochmals ausführlich zu erklären, würden wir uns freuen, wenn Sie an einem kurzfristigen Elternabend am Montag, 17.01.2022 um 19.00 Uhr (5-7) und 19.30 Uhr (8-10) teilnehmen würden.

Die Links werden wie immer am Tag des Elternabends per Mail und auf der Homepage verteilt bzw. veröffentlicht.

 

Liebe Eltern, die derzeitige, sehr dynamische und unplanbare Situation zwingt uns zu größtmöglicher Flexibilität und nötigt uns zu sicher teilweise sehr kurzfristigen Entscheidungen. Gleichzeitig sehen wir der kommenden Zeit aber insofern gelassen entgegen, als dass die gesamte Waldschulfamilie bereits routiniert mit dem Homeschooling umgehen kann.

 

Wir sind davon überzeugt, dass Sie uns auch in dieser jetzt möglicherweise erneut sehr fordernden Phase der Pandemie unterstützen und Ihre Kinder darin bestärken, dass nur Gelassenheit, ein sprichwörtliches „Leben mit der Lage“ und immer noch viel Humor besser helfen, die Zeiten zu überstehen, als wenn wir nur schimpfen und klagen. Es nützt ja nun mal alles nichts. Oder anders gesagt zitiere ich eine Zeile aus dem Lied der Niedersachsen: „Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen“…echte Niedersachsen haut also nichts um. Und Frau Schrader sagt gerade „wat mutt, dat mutt“ 🙂 

 

In diesem Sinne sehen wir uns Montag beim virtuellen Elternabend (Frau Schellmann, bereite bitte GUTE Flachwitze vor!)

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und zwischendurch viele fröhliche Momente trotz allem.

 

Zu dieser Mail gehören folgende Dateien: