Skip to content

Updates 1. Schulhalbjahr 2020/21

Update: Mittwoch, 16.12.20, 12:15 Uhr

Liebe Eltern,

wir bereits am Dienstagmorgen per Mail an alle Eltern angekündigt (verteilt über den Elternrat an alle Klassenelternschaften) haben wir die Infos des Kultusministeriums zunächst zur Kenntnis genommen und warten nun  gelassen bis zur Woche 04.-08.01.21 ab, ob noch Änderungen auf uns zu kommen. Wichtig: An der Waldschule ist für Szenario B und auch C alles vorbereitet und durch die wiederkehrenden Übungen in diesem Schuljahr auch erprobtt!!

Lassen Sie sich, wie gestern im Elternabend und auch bei den Elternratssitzungen angemerkt, von den nun sicher wieder vielen Nachrichten in den Medien nicht aus der Ruhe bringen!!!!! Wir informieren verbindlich ab dem 04.01.2021!

Bitte nehmen Sie die Konzepte im Anhang erneut als Erinnerung an die Abläufe zur Kenntnis!

Die Gruppen sind eingeteilt, Gruppe A würde mit dem Lernen in der Schule beginnen. Der öffentliche Kalender wird entsprechend angepasst.

Und auch, wenn es allmählich klingt wie „und täglich grüßt das Murmeltier“ : Üben Sie weiterhin mit den Kleinen, dass Sie allein zuhause bleiben können, verbreden Sie Regeln und Konsequenzen für gutes aber auch schlechtes häusliches Arbeiten.

Ein Brief des Kultusministers hängt an.

Konzept Wechsel-Schulmodelle an der Waldschule 20/21

Hinweise und Umgangsregeln zu Videokonferenzen im Unterricht

Struktur des Homeschooling-Unterrichtes an der Waldschule

Brief an die Schüler der Klassen 5-10
(15.12.20)

Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigt
(15.12.20)

Update: Sonntag, 13.12.20, 14:15 Uhr

Eine kurze Info am 3. Advent:

 

Die ersten, vorläufigen Beschlüsse von Bund und Ländern zum geplanten, bundesweiten Lockdown sehen vor, dass die Präsenzpflicht an Schulen ab dem 16. Dezember ausgesetzt wird.

 

Dies entspricht nun auch genau dem bereits letzte Woche in der Waldschulfamilie vorbesprochenen Weg der Waldschule, daher können wir alle gelassen bleiben, weil wir gemeinsam bereits im Vorfeld weitsichtig geplant haben und somit alles für diese herausfordernde Zeit geregelt ist:

 

Wie besprochen und bereits in den Mails der Schulleitung erwähnt, sollten alle Schülerinnen und Schüler bereits ab morgen, 14. Dezember von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen, um einem dynamischen Infektionsgeschehen zum Schutz aller Mitmenschen in unserem direkten Umfeld vorzubeugen. Der Unterricht findet auch wie geplant bis zum 18.12. nach Stundenplan statt, am 17. Und 18.12. komplett im Homeschooling, hier bleibt es bei der gemeinsamen Entscheidung zwischen Elternrat und Schulleitung. So kann vermieden werden, dass zu viel Unterrichtsstoff entfällt.

 

Außerdem werden Sie/werdet Ihr zudem bald eine Mail zur Kenntnis erhalten, in denen wir den Kindern ein Angebot machen, in dieser schwierigen Woche auch virtuell (z.B. Videocall, etc.) mit uns bei Sorgen und Problemen in Kontakt zu treten. Eine Beratungsgruppe um Heike Hofmann (Beratungslehrerin), Tanja Reiher (Sozialpädagogin), Thomas Hillers (Bereich „Probleme in sozialen Netzwerken& Co“) und ich wird den Kindern abwechselnd zur Verfügung und vor allem zur Seite stehen. Nähere Infos zum „wann, wie, wo“ für die Jungs und Deerns folgen in Kürze.

 

#WirsindWaldschule

 

Gemeinsam durch die schwere Zeit!

 

Und nun die Türchen im Kalender öffnen🎅🏼🎅🏼

 

Trotz allem wünsche ich Ihnen einen schönen dritten Advent!

 

Silke Müller

Update: Donnerstag, 10.12.20, 14:45 Uhr

Liebe Eltern, lassen Sie sich von all den Nachrichten in den Medien nicht verunsichern, es gelten die hier dargestellten Regelungen für die Waldschule.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

mit Hochdruck haben wir nun an der Umsetzung der soeben erhaltenen Beschlüsse gearbeitet, die uns nach der Sitzung mit den Elternräten gestern und nach den Gesprächen mit einigen Schülern natürlich sprichwörtlich in die Karten spielen. Wir haben nicht bis zum Schluss gewartet, sondern als Waldschulfamilie Entscheidungen getroffen. Gemeinsam sind wir die WaldschuleJ Entsprechende Briefe  für Sie und Euch hängen an.

 

Aufhebung der Schulpflicht bedeutet NUR Aufhebung der Präsenzpflicht.

 

Folgende Regelungen in der Zusammenfassung:

 

  1. Sie als Eltern entscheiden (theoretisch ab Montag, wir zählen aber wie besprochen die Tage dieser Woche noch dazu), ob Sie Ihre Kinder zur Schule schicken (genauso wie gestern verabredet), einheitliche Wege wären für die  schulischen Abläufe -wie gestern erwähnt- einfacher.

 

  1. Die Kinder müssen bei den Klassenlehrkräften abgemeldet werden, eine Mail oder ein Anruf reicht aus.

 

  1. Die Verabredung, dass wir am 17. und 18. komplett im Homeschooling sind besteht weiter, hier wird wie besprochen nur eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5/6 nach vorheriger Anmeldung angeboten. Denken Sie bitte an die bestehende Frist dafür (morgen, 11.12.20 sollten diese Anmeldungen vorliegen)

 

  1. Bei einer Abmeldung vom Präsenzunterricht gilt die Teilnahme am Homeschooling weiterhin als verpflichtend, es sei denn, die Kinder sind krank gemeldet. Bleibt ein Kind dem Homeschooling fern bzw. bearbeitet die Aufgaben nicht, muss und darf dies weiterhin bewertet werden. Wir müssen hier mit Nachdruck daran arbeiten, dass die Unterrichtsform des Distanzlernens auch für den weiteren Verlauf der Pandemie von allen als normale Unterrichtsform und damit als verbindlich betrachtet und gewertet wird.

 

  1. Für nächste Woche geplante Arbeiten können gestrichen, gegen Ersatzleistungen getauscht oder in den Januar verschoben werden. Für die Kinder entstehen hier keine Nachteile!!! Den Notenschluss verschieben wir schon jetzt vorsorglich auf den 22.01.2021, die Zeugniskonferenzen auf den 25.01. und 26.01.21

 

 

  1. Wir würden uns freuen, wenn die weihnachtliche Stimmung im Vordergrund stündeJ

 

Lieber Elternrat, liebe Frau Radvan Ihr Brandbrief sollte den Landkreis möglicherweise dennoch erreichen, die Pandemie ist nicht zuende! Im Januar geht der „Tanz“ weiter! Wir müssen JETZT Weichen stellen!

 

Die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern und den Eltern ist einfach super! Danke!!!

Brief an die Schüler der Klassen 5-10

Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigt 10.12.20

Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler

Update: Donnerstag, 26.11.20, 13:15 Uhr

Neue Regelungen des Ministeriums:

 

  1. Beginn der Weihnachtsferien am 21.12.2020 (der 18.12.2020 ist damit der letzte Schultag)
    • Befreiungsmöglichkeit vom Präsenzunterricht auf Antrag für den 17./18.12.2020; die Waldschule bemüht sich hier gemeinsam mit dem Elternrat um einen einheitlichen Weg (z.B. Homeschooling für alle, statt halbleere Klassen ohne Unterrichtsmöglichkeit), wir informieren am 03.12.2020 nach der Sitzung mit dem Elternrat am 02.12.

 

  1. Weiterhin Maskenpflicht im Unterricht (=ab Inzidenz 50)

 

  1. Ab Inzidenz 100 und Betroffenheit der Schule (=Quarantäne einer Klasse oder Jahrgang): Wechsel ins Szenario B

 

  1. Ab Inzidenz 200 gilt ab dem 1.12.:
    • Maskenpflicht für alle Schulen
    • Wechsel auch ohne Betroffenheit ab Klasse 7 in Szenario B

Zudem wurde gestern bei der Videokonferenz der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin ein neues Paket zu Beschlüssen und einer notwendigen Verlängerung des Lockdowns geschnürt. Diese Beschlüsse müssen nun in die jeweiligen Landes vor Ordnungen umgesetzt werden. Sobald die aktualisierte, niedersächsische Landesverordnung vorliegt, werden wir diese ebenfalls auf der Startseite veröffentlichen.

 

Übersicht der Regelungen ab dem 01.12.20

Brief an die Schüler der Klassen 5-10

Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigt

Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht am 17. & 18.12.20 im Härtefall

Corona-Verordnung (Lesefassung)

Update: Donnerstag, 26.11.20, 13:15 Uhr

Neue Regelungen des Ministeriums:

 

  1. Beginn der Weihnachtsferien am 21.12.2020 (der 18.12.2020 ist damit der letzte Schultag)
    • Befreiungsmöglichkeit vom Präsenzunterricht auf Antrag für den 17./18.12.2020; die Waldschule bemüht sich hier gemeinsam mit dem Elternrat um einen einheitlichen Weg (z.B. Homeschooling für alle, statt halbleere Klassen ohne Unterrichtsmöglichkeit), wir informieren am 03.12.2020 nach der Sitzung mit dem Elternrat am 02.12.

 

  1. Weiterhin Maskenpflicht im Unterricht (=ab Inzidenz 50)

 

  1. Ab Inzidenz 100 und Betroffenheit der Schule (=Quarantäne einer Klasse oder Jahrgang): Wechsel ins Szenario B

 

  1. Ab Inzidenz 200 gilt ab dem 1.12.:
    • Maskenpflicht für alle Schulen
    • Wechsel auch ohne Betroffenheit ab Klasse 7 in Szenario B

Zudem wurde gestern bei der Videokonferenz der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin ein neues Paket zu Beschlüssen und einer notwendigen Verlängerung des Lockdowns geschnürt. Diese Beschlüsse müssen nun in die jeweiligen Landes vor Ordnungen umgesetzt werden. Sobald die aktualisierte, niedersächsische Landesverordnung vorliegt, werden wir diese ebenfalls auf der Startseite veröffentlichen.

Übersicht der Regelungen ab dem 01.12.20

Brief an die Schüler der Klassen 5-10

Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigt

Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht am
17. & 18.12.20 im Härtefall

Update: Freitag, 30.10.20, 13:30 Uhr

Maskenpflicht auch im Unterricht ab Montag, 02.11.2020

Bitte lesen Sie auch unser nachfolgendes Informationsschreiben zu allen wichtigen Hinweisen rund um den Schulbetrieb an der Waldschule ab Montag, 02.11.2020.

Niedersächsische Corona-Verordnung

Stand 30.10.2020

Update: Sonntag, 25.10.20, 14:20 Uhr

Liebe Waldschulfamilie,

obwohl der Inzidenzwert im Landkreis besorgniserregend hoch ist, ist der Start nach wie vor in voller Präsenz vorgesehen.
Die Schule oder der Schulträger sind hier nicht befugt, eigenverantwortlich andere Entscheidungen zu treffen.

Der Minister hat noch keine verpflichtende Maskenpflicht angeordnet, dennoch sollten Sie, liebe Eltern, mit Ihren Kindern nochmal besprechen, wie wichtig gerade der eigene Schutz und der Schutz anderer ist. Die AHA+A+L Regel ist derzeit unser einziges Mittel in der Pandemie. Es ist also erlaubt und sogar empfohlen, dass Ihr die Masken auch im Unterricht tragt. Eure Lehrerinnen und Lehrer werden es vielfach tun!

Bitte kontrolliert Eure Taschen, Jungs und Deerns, ob Ihr ausreichend Masken dabei habt.

Sofern noch nicht geschehen, lest und lesen Sie bitte unseren Brief zum Schulstart, der auch unter diesem Eintrag zu finden ist.

Ich danke den Hausmeistern, Jürgen Dallmann und Matthias Schmidt, dem Reinigungsteam, Gitta und Anne Schrader und Tanja Reiher, die gerade ebenfalls alles geben, um den Schulalltag unter Pandemiebedingungen für alle so angenehm wie möglich zu machen!
Ich danke insbesondere auch unserem Schulträger. Der Bürgermeister Dr. Christian Pundt und der Fachbereichsleiter Tobias Hunger arbeiten quasi rund um die Uhr daran, wie sie uns unterstützen können.

Bewahren wir uns alle bitte Gelassenheit-egal, was in den nächsten Wochen nun kommen wird.

Wir freuen uns auf Euch- auch mit großem Abstand seid Ihr, sind Eure Lehrerinnen und Lehrer und sind alle Mitglieder der Waldschule die Besten!

Update: Dienstag, 20.10.20, 17:30 Uhr

Auf geht´s in den Winter - gemeinsam stark:
Wichtige Informationen der Schulleitung

Update: Mittwoch, 07.10.20, 16:30 Uhr 

Update: Dienstag, 06.10.20, 11:30 Uhr 

Update: Mittwoch, 30.09.20, 14:15 Uhr 

Während der Umbauphase haben sich die Waldschulhühner in den Urlaub verabschiedet (das ist für Hühner in Coronazeiten scheinbar trotzdem möglich 😉 ) und zeigen, wie man soziale Netzwerke positiv nutzen kann.

Update: Mittwoch, 23.09.20, 13:00 Uhr 

Update: Montag, 21.09.20, 15:00 Uhr 

Struktur des Homeschooling-Unterrichtes an der Waldschule

Beim vorliegenden Konzept handelt es sich um einen Orientierungsrahmen, eigene Absprachen und veränderte Zeitraster in der eigenen Klasse sind in Absprache mit der Elternschaft und den Fachlehrern natürlich jederzeit möglich. Verbindlich gilt allerdings immer: 

  • Tägliche Anwesenheitskontrolle der SuS pro Fach

 

  • Unterrichtsmaterial für jedes Fach muss bereitgestellt werden, auch bei Wochenplanarbeit

 

  • Tägliche Präsenszeiten (nach eigener Zeitwahl) möglichst in den Blöcken

Update: Donnerstag, 10.09.20, 12:30 Uhr 

Update: Freitag, 04.09.20, 12:15 Uhr 

Elternbrief
zum Homeschooling und Videos im Netz

Update: Montag, 24.08.20, 11:30 Uhr 

Juchuuu, die Waldschule öffnet wieder ihre Türen!

Das Schuljahr in Zeiten von Corona steht vor besonderen Herausforderungen. Das Kultusministerium gibt derzeit einen eingeschränkten Regelbetrieb vor, das bedeutet, alle Kinder kommen wieder gleichzeitig in die Schule, bleiben aber in möglichst getrennten Gruppen (siehe auch schulinternes Hygienekonzept). Sollte es aufgrund des Infektionsgeschehens zu Teilschließungen der Schule kommen, greifen wir wieder auf das Wechselschulmodell von vor den Ferien zurück.

Machen wir also wie immer gemeinsam das Beste daraus

Alle notwendigen Hygienepläne, Dokumente, etc. finden Sie und findet Ihr zukünftig auch unter dem neuen Reiter „Schule in Zeiten von Corona“

  • Infos zum Hygieneplan der Waldschule-bitte aufmerksam lesen 

Rahmen-Hygieneplan

Schulinterne Hygienekonzept

Stand: 26.10.20

Der Hygiene-Regeln Comic

  • Infos zum Schulstart
    • Jahrgang 6+7 haben am Donnerstag, 27.8. und Freitag, 28.8. Unterricht beim Klassenlehrer von der 1.-5. Stunde
    • Jahrgang 8-10 haben am Donnerstag, 27.8. und Freitag, 28.8. Unterricht beim Klassenlehrer von der 2.-6. Stunde
    • Der neue Jahrgang 5 beginnt so: 

Letzte Infos zur Begrüßungsfeier

  • Infos zu den Bussen
    • Leider haben wir keinerlei Einfluss auf die Vollheit der Busse, wenden Sie sich hier bitte direkt an den Landkreis Oldenburg
  • Weitere allgemeine Infos geben wir Ihnen in diesem Video

Zusammenhalt-Gelassenheit-Humor-Durchhaltevermögen, dann löppt dat allns 🙂

Wichtiger Hinweis!

Ganz explizit weisen wir auf die geltenden Regelungen zur Maskenpflicht hin:

  1. Maskenpflicht bedeutet die Bedeckung von Mund UND Nase
  2. Jeder Schüler/jede Schülerin bringt eine Maske mit zur Schule und hat eine Maske im Zip-Beutel in der Schultasche als Ersatz
  3. Beim Betreten des Schulgeländes (Absteigen vom Fahrrad, Aussteigen aus dem Bus) gilt die Pflicht, die Maske bis ins Schulgelände zu tragen
  4. Auf dem Weg zum Pausenbereich muss eine Maske getragen werden, im Pausenbereich der Klasse nicht
  5. Nach Unterrichtsschluss gilt die Maskenpflicht bis zum Verlassen des Schulgeländes (Aufsteigen auf das Fahrrad, AUSsteigen aus dem Bus in der Heimat-Haltestelle)
  6. In allen Bussen gilt eine ununterbrochene Maskenpflicht

Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht können ggf. Ordnungsmaßnahmen verhängt werden.