Sandkrug, 28.8.2020

Liebe Eltern, liebe Waldschulfamilie,
der erste Tag war ruhig, der zweite zeigt sich schon etwas dynamischer. 🙂
Zum Schulstart möchten wir Ihnen überblicksmäßig einige kurze Infos und Hinweise geben. Der Übersichtlichkeit halber, verwende ich die gute, alte Spiegelstrichmethode 🙂

1. Elterninfoabend online via Videokonferenz: Montag, 31.8.
18.00 Uhr, Jg 5-7, 19.00 Uhr, Jg 8-10.
Den Link erhalten Sie über die Klassenlehrer und 30 Minuten vor der Veranstaltung wird der Link auch auf der Startseite der Homepage veröffentlicht. Bitte ohne Kamera zuschalten, gern aber mit Mikro 🙂

2. Der Mensabetrieb startet ab Mittwoch, 2.9.020. Da wir auf getrennte Gruppen achten müssen, wird der Verkauf in der Mensa hinsichtlich des Hygienekonzeptes angepasst. Die Kinder erhalten vorab vorbereitete, verpackte Speisen, die von den Kindern am Tag vorher vorbestellt werden können. Bitte geben Sie Ihrem Kind immer das passende Kleingeld mit zur Schule. Die Auswahlmöglichkeiten finden Sie auch auf der Homepage

3. Hygienekonzept (auch auf der HP): Bereits am zweiten Tag fällt auf, was zu erwarten war! Viele Kinder nehmen die Regelungen nicht ernst. Erinnern auch Sie bitte zuhause die Kinder daran, wie wichtig es ist, schulische Regeln einzuhalten. Hält sich ein Kind nicht an die Regeln, sind die Kollegen ermächtigt, die Kinder sofort für den Tag des Fehlverhaltens zu suspendieren, und abholen zu lassen. Nach einer Suspendierung müssen die Kinder sich dann den Einlauf noch bei mir abholen 🙂

4. Maskenpflicht: Folgende Mail ist den Kindern heute zugegangen und auch im Unterricht besprochen worden:
Maskenpflicht bedeutet die Bedeckung von Mund UND Nase

1. Jeder Schüler/jede Schülerin bringt eine Maske mit zur Schule und hat eine Maske im Zip-Beutel in der Schultasche als Ersatz
2. Beim Betreten des Schulgeländes (Absteigen vom Fahrrad, Aussteigen aus dem Bus) gilt die Pflicht, die Maske bis ins Schulgelände zu tragen
3. Im Unterricht muss keine Maske getragen werden
4. Auf dem Weg zum Pausenbereich muss eine Maske getragen werden, im Pausenbereich der Klasse nicht
5. Nach Unterrichtsschluss gilt die Maskenpflicht bis zum Verlassen des Schulgeländes (Aufsteigen auf das Fahrrad, AUSsteigen aus dem Bus in der Heimat-Haltestelle)
6. In allen Bussen gilt eine ununterbrochene Maskenpflicht
Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht können ggf. Ordnungsmaßnahmen verhängt werden.

 

5. Krankmeldung: Wie angekündigt, unterstützen wir ausdrücklich, wenn Sie zum Schutz Ihrer Kinder und anderer auch bei leichten Infekten Ihr Kind krankmelden möchten, allerdings ist die Teilnahme am Unterricht von zuhause aus in der Regel möglich. Schreiben Sie den entsprechenden Lehrkräften dann einfach eine Mail unter nachname@waldschule-hatten.de und vermerken Sie hier auch, dass das Kind von zuhause aus am Unterricht teilnehmen soll oder mindestens mit Aufgaben versorgt werden soll.
a. Sollte es im Herbst dazu kommen, dass die Versorgungslage durch ausfallende Stunden so schlecht ist, dass Klassen kaum mit regulären Lehrern versorgt werden können, werden wir insbesondere bei höheren Jahrgängen dazu übergehen, diese für den entsprechenden Tag ins Homeoffice zu versetzen, um das Homeschooling-Konzept durchführen zu lassen.

6. Praktikum: Derzeit gibt es vom Land keine weitere Mitteilung über die Durchführung des Praktikums. Es ist aber damit zu rechnen, dass viele Betriebe das Praktikum Ihrerseits absagen. Der Kollege Jörg Overbeck arbeitet an einem Auffangkonzept, wenden Sie sich bei Nachfragen gern an ihn direkt (overbeck@waldschule-hatten.de)

7. Team-Tag: Damit wir für alle Szenarien in Übung bleiben, führen wir ab Jahrgang 7 (Jahrgang 5 und 6 nach Absprache) einen wöchentlichen Team-Tag ein, an dem im Wechselschulmodell gearbeitet wird. (Die genaue Erklärung finden Sie auf der Homepage unter „Schule in Zeiten von Corona-Fahrplan: Zukunft der Waldschule in Zeiten der Pandemie)

8. Weiterarbeit: Der Personalrat wird sich ab dem 15.9 mit der Schulleitung treffen, um zu schauen, „wie klar die Infektions-Sicht ist 😉 “, um gemeinsam zu entscheiden, ob wir Lockerungsschritte (größere Kohorte, Beginn WPK, etc.) gehen können.

9. Informationen für Sie und die Waldschulfamilie: Um Sie jederzeit transparent und bestmöglich informiert zu halten, führen wir eine stets aktuelle Homepage. Seit Beginn der Pandemie arbeiten wir mit regelmäßigen Updates auf der Startseite unserer Homepage. Vielleicht lassen Sie es zu einem Ritual werden, abends kurz als Bettlektüre einmal zu schauen, ob es evtl. Neuigkeiten gibt. Auch Elternbriefe werden hier veröffentlicht (Reiter Elternbriefe). Nur selten bekommen Ihre Kinder Briefe in Papierform mit nach Hause.

10. E-Mail-Adressen der Eltern: Damit ich möglichst alle Waldschuleltern digital erreiche, wäre es super, wenn Sie folgende, freiwillige Hausaufgabe erledigen (Sie wissen ja, wie freiwillig das in Schule ist;-)): Vielleicht findet sich ein/eine –wenn auch noch ungewählte/-r- Elternvertreter/-vertreterin, die die Mailadressen sammelt und mir unter Nennung der Klasse gesammelt ebenso per Mail übermittelt. Ich kann dann daraus einen Verteiler erstellen, so dass Sie immer alle News, Briefe und Mitteilungen auch hierüber erreichen.

Liebe Eltern, wir sind mitten in der Pandemie. Leider haben wir von den Kindern bereits in den ersten Tagen öfter Aussprüche wie „Als letztes Jahr noch Corona war…“ gehört. Wir alle können die Kinder gut verstehen, die mit allen Regeln in der Schule oder auch im Verein, etc. hin und wieder überfordert sind, weil es eben Kinder sind. Selbst für uns Erwachsene ist es nach wie vor oftmals schwer genug, die Vorgaben durch die Entwicklungen der Pandemie nachzuvollziehen oder überhaupt Kenntnis darüber zu haben.
Klar ist aber, dass wir uns nach wie vor in einer nie dagewesenen Ausnahmesituation befinden. Zudem nimmt das Infektionsgeschehen gerade wieder „an Fahrt auf“.

Wir alle wissen nicht, was noch auf uns zukommt, oder wie die Situation in vier Wochen sein wird.
Umso wichtiger ist es aber, dass wir uns zum Ziel setzen, gelassen zu bleiben, Dinge hinzunehmen, die wir nicht ändern können und vor allem, das Beste aus allem, was noch kommt, zu machen.
Ich wünsche Ihnen dazu die notwendige Kraft, gerade, wenn Sie möglicherwiese selbst durch einen von Corona wirtschaftlich angespannten Alltag betroffen sind, die wichtige Portion Humor und immer gute Laune und das Wissen, das Ihr Kind gerade in diesen Zeit bei uns in sicheren und guten Händen ist.

Bis Montag zum Elternabend 🙂

Herzliche Grüße
Silke Müller, Schulleiterin

PDF-Dateien

Datei Beschreibung Dateigröße Downloads
pdf Elternbrief 28.8.2020 234 kB 110