Liebe Eltern unserer Waldschuljungs und –deerns,

so allmählich fällt das bunte Laub von den Bäumen und die Vorweihnachtszeit nähert sich in großen Schritten. Gleichzeitig rückt der Jahreswechsel näher und das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. In diesem Jahr wurde an der Waldschule nicht nur auf den Baustellen kräftig angepackt, sondern auch in der Schule rund um das Thema „Schulentwicklung“ gearbeitet.

Einzelne Arbeitsgruppen haben zu verschieden Themen Konzepte entwickelt, fachspezifische Fortbildungen durchgeführt, etc. Dabei ging es insgesamt um diverse Themen, die die Qualität des täglichen Unterrichts optimieren und sichern sollen.

Am Mittwoch, 13. November soll diese konzeptorientierte Schulentwicklungsarbeit nun in einer gesamten schulinternen Lehrerfortbildung nochmals intensiviert werden. Die Lehrerinnen und Lehrer werden an diesem Tag zum einen natürlich an der Weiterentwicklung des zeitgemäßen, digitalen Lehrens und Lernens, wofür wir immer noch mit als bundesweite Vorreiterin gelten, arbeiten. Zudem werden uns Vertreter der einzelnen Schulbuchverlage ihr digitales Material vorstellen und uns im Umgang damit schulen.
Zum anderen wird es um eine erste Evaluation zum neuen Projekt „Leben lernen“ gehen. Viele Rückmeldungen klingen sehr vielversprechend und selbst aus den Reihen der Kinder bekommen wir für die Inhalte dieses Projektfaches große Zustimmung.
Da die Veranstaltung für die Kolleginnen und Kollegen ganztägig angesetzt ist, haben Ihre Kinder an diesem 13. November keinen Unterricht in der Schule, werden aber natürlich für die Arbeit zuhause mit entsprechendem Material versorgt.
In Notfällen ist wie immer eine Betreuung in der Schule sichergestellt.

Ich wünsche Ihnen gemütliche Herbsttage!

Herzliche Grüße aus der Waldschule Hatten
Ihre
Silke Müller, Schulleiterin