14 Schülerinnen und Schüler aus dem WPK Werkstatt Geschichte haben eine Ausstellung zum Thema 500 Jahre Reformation erarbeitet. Unterstützt wurden sie dabei von Volker Westerkamp (Lehrer an der Waldschule) und von Anneke Thomann (Lehramtspraktikantin).

Diese Ausstellung beschäftigt sich nicht nur mit der Lebensgeschichte Luthers, sondern blickt auch kritisch auf die inhaltlichen Positionen Luthers:

Luthers Kritik am Ablasshandel der Kirche oder der Thesenanschlag an der Schlosskirche zu Wittenberg; seine Ansichten über die jüdische Bevölkerung; seine Auffassung zur Hexenverfolgung uvm.

Eine tolle Ausstellung über ein Thema, das von den Schülern sehr kreativ und inhaltlich überzeugend im Jubiläumsjahr der Reformation umgesetzt wurde.

Wer die Ausstellung zum Reformationsjubiläum ansehen möchte, kann im Sekretariat der Waldschule einen Termin vereinbaren.

 

Start typing and press Enter to search